Stadt Bitburg


Seitenkopf

Bitburg

Hauptinhalt

A.R.T. gibt am Samstag, 24.7. Ersatztonnen an Betroffene des Hochwassers aus

20.7.2021

Vielerorts wurden Abfallbehälter beschädigt oder weggeschwemmt. Am kommenden Samstag, 24.07. von 8 bis 18 Uhr können Betroffene an folgenden Standorten einen Ersatzbehälter kostenlos abholen:


      Trier, Wertstoffhof, Metternichstraße 35

      Sehlem, Entsorgungszentrum

      Walsdorf, Entsorgungszentrum

      Bitburg, Remondis Betriebshof, Heinrich-Hertz-Straße 3


WICHTIG: Voraussetzung für die kostenlose Abholung ist eine Verlust-/Schadensmeldung. Diese kann telefonisch unter 0651-9491 1212 erfolgen oder per Email an veranlagung@art-trier.de geschickt werden.

Ähnlich wie bei einer verlorenen Bankkarte, muss am verlorenen Behälter der Chip gesperrt werden, um eine Nutzung durch andere auszuschließen. Nach einer Verlust- oder Schadensmeldung können wir diese Sperrung vornehmen. Eine weitere Nutzung des Behälters ist dann nicht mehr möglich.
Solange noch keine Ersatzbehälter vorhanden sind, können in den vom Hochwasser betroffenen Straßenzügen normale Abfallsäcke für die Entsorgung genutzt werden. Bei der Abfuhr können diese Säcke in haushaltsüblichen Mengen bereitgestellt werden.

Auch für Altpapier ist die Bereitstellung gebündelt zur Abfuhr möglich.

Umgang mit Schwemmgut/Treibgut
Der A.R.T. hilft innerhalb des Verbandsgebietes seit Tagen mit allen möglichen Ressourcen, um die vielen Betroffenen bei der Bewältigung der Folgen der Unwetterkatastrophe zu unterstützen. Mit erster Priorität wird aktuell der Abtransport von innnerhalb der Ortschaften angefallenen Abfällen organisiert. Schwemmgut/Treibgut wird vom A.R.T. kostenfrei angenommen, kann allerdings nicht transportiert oder abgeholt werden. Die Anlieferung muss von den Ortsgemeinden selbst organisiert werden.





Marginalinhalt