Stadt Bitburg


Seitenkopf


Breadcrumb


Hauptinhalt

WLAN-Ausbau startet in 181 Kommunen - Stadt Bitburg erhält 500 Euro Zuschuss

9.1.2018

Die Fördermittel zum Ausbau von WLAN-Hotspots im Rahmen des WLAN-Programms des Landes erfreuen sich im ersten Aufruf reger Nachfrage. „Die jetzt beschiedenen ersten Anträge für 181 Kommunen zeigen: Der Bedarf für kostenfreie WLAN-Hotspots ist vorhanden und das Förderprogramm des Landes setzt hier einen richtigen und von den Kommunen lang erwarteten Impuls. Gleichzeitig setzen wir damit die Grundlagen, um eine möglichst flächendeckende Verfügbarkeit von WLAN-Hotspots im Land zu ermöglichen“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

 

Mit Blick auf Rheinland-Pfalz als Tourismusland böten WLAN-Hotspots für Kommunen vielfache Möglichkeiten attraktive Angebote für Gäste aber auch Bürgerinnen und Bürger bereit zu stellen, so Lewentz. Je antragstellender Kommune gewährt das Land eine pauschale Förderung in Höhe von 500 Euro auf Grundlage von Förderkriterien. Auch die Stadt Bitburg erhält 500 Euro zur Einrichtung eines weiteren WLAN-Hotspots in der Bitburger Innenstadt.

 

Die WLAN-Hotspots, die im Zuge des WLAN-Förderprogramms ausgebaut werden, verfügen über den einheitlichen Netzwerknamen (wifi4rlp) und sind so leicht zu finden. Hauptmerkmale dieser WLAN-Hotspots des Landes sind die rechtssichere, kostenlose und anonyme Nutzung an 24 Stunden an 7 Tagen. Eine Anmeldung oder Registrierung durch Nutzer ist nicht notwendig. Das Akzeptieren der Nutzungs- und Datenschutzbedingungen per Klick ist ausreichend. Die Nutzung ist anonym. Personenbezogene Daten werden weder erfasst noch ausgewertet.

Alle Informationen zum Antragsverfahren sind auf der zentralen Website www.wifi4rlp.rlp.de zu finden.



Marginalinhalt




Service