Stadt Bitburg


Seitenkopf


Breadcrumb


Hauptinhalt

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bitburg

Beate Tömmes - die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bitburg stellt sich vor

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau zählt zu den wichtigsten Grundrechten. Im Artikel 3 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland heißt es

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteil hin."

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Beratung und Unterstützung in Fragen der Gleichstellung, sowie frauenrelevante Anliegen zum Thema Gesundheit sind wichtige Themen für mich.

Eine wesentliche Rolle spielt in erster Linie die Netzwerkarbeit, um die Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Einrichtungen zu ermöglichen. Hier kann durch kurze Informationswege Effektivität geschaffen werden.
Und Rat Suchende (meist Frauen) können hierdurch an die spezifischen Beratungsstellen vermittelt werden. Wichtig ist der direkte Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Anliegen vorbringen können.

Alle, die Rat suchen, sich über Benachteiligungen beschweren wollen oder Anregungen zur Verbesserung der Situation der Frauen in der Stadt Bitburg haben, lade ich ein, zu mir in die Sprechstunde zu kommen. Die Beratungen sind kostenfrei und werden vertraulich behandelt.

Beate Tömmes
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bitburg
  • Workshop: Wechseljahre – eine Chance für Ihre Selbstsicherheit
    Dieser zweistündige Workshop ist speziell für Frauen, die sich in der Lebensphase ihrer Wechseljahre ihrer selbst sicher werden möchten. Themen sind u. a.
    -    das Rad des Lebens
    -    Ihre persönlichen Bedürfnisse
    -    Ihre ganz eigenen Stärken und Erfahrungen
    -    Ihre Gedanken über sich selbst und die Welt.
    Frauen sammeln vielseitige Erfahrungen. In ihren persönlichen, familiären und beruflichen Zusammenhängen entwickeln sie daraus ihre Werte und Handlungsweisen. Erfolgreich!
    In der Zeit der Wechseljahre, etwa zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr, können die Veränderungen auf der Gedanken-, Gefühls- und Körperebene auch zu einer echten Herausforderung werden.
    In diesem Prozess kann einiges ins Durcheinander geraten.
    Bisher Interessantes erscheint auf einmal fad, Gewohntes stattdessen auf einmal überfordernd. Und vor allem irritiert die Frage: in welche Richtung soll ich gehen? Wie kann mein weiterer Weg aussehen?
    In diesem Spannungsfeld wieder innere Klarheit zu finden, ist wesentlich. Selbstsicherheit entsteht, wenn Sie sich selbst bewusst wahrnehmen und sich selbst vertrauen. Kreative Ideen entstehen. Neues kann sich kraftvoll entfalten.

    Beschenken Sie sich in den kommenden Frühlingstagen mit Zeit für sich selbst. Begleitet werden Sie von Birgitt Vierbücher darin, Ihr Sprungbrett zu Ihrer neuen Selbstsicherheit zu betreten. Birgitt Vierbücher ist Dipl. Sozialpädagogin (FH), Master-Coach (DVNLP), System-Coach (IntSel) und Trainerin (DVNLP).

    Am Ende des Workshops wird jede Frau mitnehmen: den ganz persönlichen Bogen ihrer eigenen Stärke, Intuition und des eigenen Potenzials und eine Überraschung…
    Sie sind herzlich eingeladen und willkommen zu einer Reise in Ihre Kraft!
    Mittwoch, den 26 April 2017, 18 bis 20 Uhr
    Kleiner Saal des Rathauses in Bitburg
    Ihre Investition: 16 € je Teilnehmerin
    Max. Teilnehmerinnenzahl: 15
    Die Veranstaltung wird durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bitburg Beate Tömmes organisiert.
    Anmeldung:  Bitte melden Sie sich bis 31.03.2017 per Mail gleichstellung@bitburg.de oder telefonisch unter 06561-8586  an. Verbindlich wird Ihre Anmeldung mit Eingang der Überweisung unter IBAN: DE92370609938187401600 Ihrer Workshop-Investition in Höhe von 16,00 € unter dem Betreff:"Selbstsicherheit" bis einschließlich 10.04.2017.



Marginalinhalt



Service